"Leinen los und Schiff ahoi" mit dem Förderverein

25. Mai 2019  

....hieß es am Donnerstag, den 23. Mai 2019, für die Senioren von St. Josef.

Die Schiffstour des Fördervereins hat seit Jahren Tradition und ist ein Highlight für alle Teilnehmer. Nachdem diese im letzten Jahr wegen Niedrigwasser buchstäblich ins Wasser fiel, konnten sich die Senioren, Mitarbeiter von St. Josef und Mitglieder des Fördervereins in diesem Jahr über das herrliche Wetter mit viel Sonnenschein freuen.

Da sich der Förderverein unter anderem zur Aufgabe gemacht hat, auch den Kontakt zwischen der Bevölkerung und den Bewohnern von St. Josef zu pflegen, waren alle Mitglieder des Fördervereins eingeladen gegen einen geringen Unkostenbeitrag als Gäste an der Schiffstour teilzunehmen. Dieses Angebot wurde auch in diesem Jahr wieder sehr gut angenommen und so konnte der Vorsitzende des Fördervereins, Manfred Nowak, über 80 Teilnehmer, etwa je zur Hälfte Heimbewohner und Gäste auf dem Schiff begrüßen. Pünktlich um 13.15 Uhr waren die vom Förderverein georderten Spezialfahrzeuge des ASB (Arbeiter Samariter Bund) am Seniorenheim, um die Beförderung der Senioren zur Schiffsanlegestelle am Rheinufer sicherzustellen. Hierzu waren auch wieder viele freiwillige Helfer aus den Reihen des Fördervereins zur Unterstützung notwendig, da unter den Teilnehmern ja auch eine stattliche Anzahl von 16 Rollstuhlfahrer waren. Kurz nach 14 Uhr waren alle an Bord und mit der „Stadt Vallendar“ der Gillesflotte ging es rheinaufwärts Richtung Boppard. Es wurde Kaffee und Kuchen und allerlei andere Getränke serviert. Dank unseres Musikers Jupp Klasen, der auch an Bord wieder für musikalische Unterhaltung sorgte, herrschte bei rheinischen Liedern schnell ausgelassene Stimmung. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt und manch einer der Gäste traute seinen Augen nicht als sich eine Polonaise mit Rollstuhl- und Rollatorenfahrern formierte und durch die Reihen zog. Wer der Meinung war, Seniorenausflüge seien langweilig, wurde spätestens jetzt eines Besseren belehrt.

Ein besonderes Highlight an diesem Ausflug war der Personenaufzug an Bord der „Stadt Vallendar“. So konnten auch viele Senioren mit Rollstuhl oder Gehbehinderung die herrliche Aussicht an Deck genießen. Eine Bewohnerin setzte sich die Sonnenbrille auf die Nase, bestellte sich ein Glas Wein und meinte: „Das ist für mich wie auf Kreuzfahrt, einfach herrlich“. Besser kann man es nicht ausdrücken. Für Anna Malm, Bewohnerin von St. Josef, war dies ebenfalls ein besonderer Tag, sie feierte ihren 94. Geburtstag und konnte sich über ein Ständchen der Anwesenden mit musikalischer Unterstützung von Jupp freuen.

Ehe man sich versah, hatte man vorbei an Schloss Stolzenfels und der Marksburg Boppard erreicht. Vor der herrlichen Rheinfront der „Perle an Rhein“, wie Boppard genannt wird, wurde gewendet und es ging zurück Richtung Vallendar. Jutta Mehlbreuer, Vorsitzende des Bewohnerbeirates, und Heimleiterin Rita Berens, ebenfalls mit an Bord, bedankten sich ganz herzlich beim Förderverein für diesen wundervollen und auf allen Ebenen gelungenen Tag.

Als das Schiff um 17.30 Uhr den Anleger in Vallendar erreichte, standen die Fahrzeuge des ASB schon wieder für den Rücktransport zum Seniorenheim bereit. Müde aber glücklich und dankbar kehrten die Senioren, begleitet von den Helfern des Fördervereins und Mitarbeitern von von St. Josef, zu ihren Wohnbereichen zurück, wo bereits das Abendessen auf sie wartete.

Ein herrlicher Tag ging zu Ende. Noch am nächsten Tag war der Schiffsausflug Thema Nummer eins im Seniorenheim.

Kontakt

Adresse

Seniorenheim St. Josef Vallendar

Beuelsweg 8
56179 Vallendar
Telefon0261 6407-0
Telefax0261 6407-151

Ansprechpartner

Rita Berens

Heimleitung

""